Big Data

 

Was ist die Definition von Big Data?

Der Begriff Big Data steht für besonders große Datenmengen. Die Verfügbarkeit umfassender Datenressourcen wird durch das Internet beschleunigt. Fortschritte in der Technologie und der Anwendung Künstlicher Intelligenz (kurz KI) machen es immer leichter, aus diesen Daten, die in strukturierter oder unstrukturierter Form vorliegen, neue Erkenntnisse zu gewinnen.

 

Datensätze, Datenbestände, Datentypen, Trend

 

Was sind Datenquellen für Big Data?

Daten für Big Data können aus verschiedenartigen Quellen stammen. Beispiele hierfür sind:

  • Websiten

  • Mobile Endgeräte

  • Social Media

  • Iot Anwendungen

  • Cloud Anwendungen

 

Wie kann man mit Big Data Lösungen arbeiten?

Um aus großen Datenmengen versteckte Muster und Verhaltensweisen, Markttrends, Zusammenhänge und Kundenmotivation zu erkennen, bedarf es einiger Vorarbeiten. Im ersten Schritt geht es um die Datenbeschaffung. Dabei ist die Größe und das Format nicht unerheblich. Es gibt Tools, die dabei unterstützen, Datenverarbeitung so vorzubereiten, dass man mit ihnen arbeiten kann.

Es gibt unterschiedliche Methoden und Ansätze, sich Datensätze anzuschauen und Muster zu erkennen und Analysen vorzunehmen, zum Beispiel:

  • Data Mining, um Muster und Beziehungen zu erkennen

  • Machine Learning (Maschinelles Lernen), Deep Learning und künstliche Intelligenz, um große Datensätze zu analysieren

  • Predictive Analytics, um Kundenverhalten und Trends vorherzusagen

 

Big Data Technologien, Anwendungen, Datensätze

 

Vorteile von Big Data

Dank spezieller Analyse-Systeme und Software zur Verarbeitung können Big-Data-Analysen auf verschiedene geschäftliche Vorteile hinweisen, zum Beispiel:

neue Umsatzchancen, effektiveres Marketing, besserer Kundenservice, verbesserte betriebliche Effizienz und Wettbewerbsvorteile gegenüber Konkurrenten.

 

Nachteile von Big Data

Der Einsatz von Big Data kann einen Eingriff in die Privatsphäre der Menschen und damit der Schutz vertraulicher Daten bedeuten und stellt somit das größte Risiko dar.

Außerdem verfügen kleinere Unternehmen häufig nicht über die finanziellen Mittel, um sich solche Analysen leisten zu können. Dadurch schrumpft der Wettbewerb am Markt.

 

Ausblick und das Ziel von Big Data

Die Nutzung von Big Data hat für die Industrie einen hohen Stellenwert. Der Siegeszug des IoT und anderer vernetzter Datenquellen hat zu einem gewaltigen Zuwachs der Datenmengen geführt, die von Unternehmen erfasst, verwaltet und analysiert werden. Big Data verspricht große Erkenntnisse für Unternehmen jeder Größe und jeder Branche.