Wir sind Entwickler für native cross-plattform Apps mit Xamarin

Warum Xamarin?

Eine native App für alle gängigen Plattformen und Endgeräte basierend auf einem einheitlichen Code? Mit Xamarin wird diese Vision zur Realität, denn Xamarin ermöglicht eine plattformübergreifende Entwicklung für iOS, Android und Windows Phone mit der Programmiersprache C#. Neben der Abstraktion des Codes ist dabei auch das Erstellen eines plattformübergreifenden User Interfaces möglich. Für Kunden und Entwickler, die Wert auf ein natives Nutzererlebnis, gute Performance und einen ausgiebigen Funktionsumfang legen, kann Xamarin die optimale Lösung sein. Vorbei sind damit die Zeiten, in denen Entwickler ihre Produkte für alle Systeme getrennt erstellen mussten – mit Xamarin können native Apps entwickelt werden, die sich in alle Betriebssysteme integrieren und bei gleichbleibender Funktionalität ein einheitliches Nutzererlebnis schaffen. Das macht Xamarin zur Wahl für Entwickler, die ihre Produkte auf allen Plattformen gut aufgestellt wissen wollen.

Performance

Damit eine App schnell arbeitet und eine kurze Reaktionszeit hat, bedarf es in fast allen Fällen einer nativen Entwicklung – also einer Programmierung, die speziell auf das jeweilige Betriebssystem zugeschnitten ist. Dadurch, dass eine solche App tief in das System integriert ist und direkt ohne Umwege auf alle Funktionen des Geräts zu greifen kann, ist diese Art der Programmierung im Vergleich zu einer Web-App mit einem zusätzlichen finanziellen und zeitlichen Aufwand verbunden. Falls die App in allen Stores der gängigen Betriebssysteme angeboten werden soll, bedeutet dies, dass die App mehr als einmal programmiert und für Android, iOS und Windows Phone entsprechend optimiert werden muss. Xamarin befreit Kunden sowie Entwickler von diesem Problem und spart viel Zeit und Kosten. Die Vorteile einer nativen Programmierung können so in vollen Zügen ausgeschöpft werden. Von der Zeitersparnis profitieren sowohl der Entwickler als auch der Endkunde.

Debugging ist ein umfangreicher und wichtiger Bestandteil jeder Programmierung. Es beschäftigt sich mit der Steuerung, Analyse und vor allem mit der Fehlerbehebung von Computersystemen. Debugging definiert sich über das Einrichten sogenannter „Haltepunkte“, also bestimmter Befehle, die an einer beliebigen Stelle des Programms dessen Ausführung unterbrechen und so etwa die Untersuchung der Register und des Speichers ermöglichen. Als „bugs“, zu Deutsch „Wanzen“ oder „Motten“, bezeichnet man Fehlfunktionen im Programmablauf, die in unterschiedlichsten Formen auftreten und sich beispielsweise in Form einer Verlangsamung der Programmausführung auswirken können.

Die Entwicklungsplattform Xamarin Studio liefert eine ganze Reihe von Funktionen, um das Debugging für Entwickler zu vereinfachen und zu verbessern. Ein eigens entwickelter Debugger verwaltet dabei die zu beobachtenden Prozesse parallel auf allen Plattformen.

Um zudem einen tieferen Einblick und ein besseres Verständnis in die Struktur und Funktionalität einer komplexen App zu schaffen, können mit Hilfe des Xamarin Storybords einzelne Views designt und verschiedene Clickflows erstellt werden.

Sie haben Fragen?

Kontakt aufnehmen

Zeit- & Kostenersparnis

Um eine Applikation auf den verschiedenen Plattformen zu entwickeln bedarf es nicht nur einer jahrelangen Expertise verschiedener Programmiersprachen (Java, C#, Objective-C), sondern auch der von verschiedener Frameworks und APIs. Xamarin ist in der Lage, alle benötigten Programmiersprachen und Werkzeuge zu vereinen und verhilft Programmieren damit erstmals zu einem ganzheitlichen Programmieransatz, der sich auf allen Betriebssystemen darstellen lässt.

Der große Vorteil von Xamarin, liegt dabei klar auf der Hand: Die Entwickler benötigen für die Programmierung mehrerer Apps nur einen einzigen Code. Das bringt eine erhebliche Zeit- und Kostenersparnis für die Entwicklung und ermöglicht eine einheitliche User Experience, unabhängig vom verwendeten Betriebssystem und Endgerät.

C# – die beste Programmiersprache für mobile Apps

Die von Xamarin verwendete Programmiersprache C# vereint alle Möglichkeiten, die Objective-C, Swift oder Java bieten, in sich. Dies macht C# ohne Zweifel zu der Programmiersprache, die am besten für die Entwicklung mobiler Apps geeignet ist: Eine universelle Sprache, die von allen Geräten und Betriebssystemen gleichermaßen verstanden wird.

Durch die Typinferenz von C# ersparen sich Programmierer viel Schreibarbeit ohne Sicherheitseinbußen. Auch die asynchrone Programmierung, die garantiert, dass Apps „responsive“ sind und in Objective-C, Swift und Java manuelle Arbeit erfordert, wird durch C# zum Kinderspiel. Xamarin arbeitet mit Tools, die das Programmieren umfassend erleichtern, die Differenzen der verschiedenen Programmiersprachen umgehen und zu einer allgemein verständlichen Sprache vereinen.

Mit Xamarin über 2.6 Milliarden Geräte erreichen

Mit Hilfe von Xamarin Studio für Mac bzw. Visual Studio für Windows und C# als Programmiersprache wird es möglich, mit einem Code über 2.6 Milliarden Geräte weltweit zu erreichen – egal ob iPhones, Android Phones, Macs oder Windows Computer – ein Code und ein Entwickler reichen aus, um alle Geräte abzudecken.

Der durch C# programmierte Code ist nämlich nicht nur für mobile Endgeräte geeignet, auch Companion Apps auf Basis der mobilen Vorlage für stationäre Computer lassen sich ohne weiteres programmieren.

Mit Hilfe des Xamarin Component Stores können Apps zusätzlich durch hochwertige Komponenten wie Microsoft Azure, Parse, Salesforce, SAP oder Sicherheits-Features wie Authentifizierung und Datenverschlüsselung ergänzt werden.